Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Wie umweltfreundlich ist das E-Bike?

Jun 07, 2019

E-Bikes genießen nach wie vor höchste Popularität und der Trend geht weiter aufwärts. Laut einer Marktanalyse von Bosch könnte in acht Jahren jedes zweite verkaufte deutsche Fahrrad ein E-Bike sein. Doch wie sauber ist die Ökobilanz eines Elektrofahrrads eigentlich? Fakt ist: Die Herstellung der Akkus wirkt sich negativ auf die Umwelt aus. Das heißt, dass ein E-Bike immer schlechter abschneidet als ein herkömmliches Fahrrad ohne Akku. Im Vergleich zum Auto kann das E-Bike aber sehr wohl punkten und ist wesentlich umweltfreundlicher.

eBike sind umwerltfreundlich

CO2-Emissionen - Auto und E-Bike im direkten Vergleich

Die Produktion eines Akkus verursacht CO2-Emissionen von etwa 55kg bis 75kg je Kilowattstunde. Konkret bedeutet dies, dass die Emissionen im Vergleich zum Auto nach ca 100 bis 165 geradelter Kilometer beglichen sind. Außerdem entsteht ein zusätzlicher Umweltbonus, wenn erneuerbare Energiequellen für das Laden des Akkus verwendet werden. Wie nachhaltig E-Bikes sind, hängt also sehr davon ab, wie sie genutzt werden und wie viele Autostrecken sie ersetzen, wie auch das Freiburger Öko-Institut bestätigt. Am umweltfreundlichsten wäre hier die Bike-Sharing-Variante, also die gemeinsame Nutzung eines E-Bikes von mehreren Personen.

Tipps zur umweltfreundlichen Nutzung von E-Bike-Akkus

Je länger ein E-Bike genutzt wird, desto geringer ist letztlich der ökologische Abdruck. Deshalb ist es wichtig, seinen Akku so lange wie möglich zu erhalten. Vermeiden Sie extreme Temperaturen wie übermäßige Hitze durch direkte Sonneneinstrahlung oder Minusgrade im Winter. Beides kann den Akku schädigen und die Kapazität beeinträchtigen. Eine Nutzung zwischen zehn und neunzig Prozent der Kapazität schont den Akku am meisten. Geladen werden sollte er so oft wie möglich, am besten in Teilladungen.

Hat der Akku das Ende seiner Lebensdauer erreicht, sollte man ihn auf keinen Fall im Hausmüll entsorgen, sondern zum Recycling bringen. Sinnvoll ist es zum Beispiel, sich an einen Fachhändler zu wenden. Dieser kann den Akku dann an den Hersteller zurückschicken.

E-Bikes – problematisch für das Stromnetz?

Nehmen wir einmal an, die Prognose von Bosch trifft ein und die Hälfte aller deutschen Fahrräder wären E-Bikes – wie hoch wäre dann der gesamte Stromverbrauch? Wenn man von 112 Millionen geradelter Kilometer ausgeht, läge der Gesamt-Stromverbrauch pro Jahr bei maximal 0,4 Terawattstunden – gerade mal ein Tausendstel des jährlichen Stromverbrauchs in Deutschland. Für das Stromnetz also völlig unbedenklich.



Schlagworte: ebike, E-Bike
Kategorie: Technik