Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Trends der Fahrrad-Messe Kassel

Feb 21, 2018

Am letzten Sonntag den 18.02. gab es in der Kassler Stadthalle die Fahrradtrends für das Jahr 2018 zu bestaunen. Zum 22. Mal trafen dort Anbieter, Experten, Radbegeisterte und Journalisten aufeinander. Der Fahrradmarkt befindet sich in einem stetigen Wandel und umso interessanter ist es, jedes Jahr aufs Neue die Veränderungen zu beobachten.

Cashcow E-Bikes

Hierbei sind sich alle Händler einig. Der Markt für die Fahrräder mit elektronischer Unterstützung ist weiterhin der mit dem größten Wachstum und auch mit dem höchsten Potential. Auch für immer mehr Sportler wird das „Schummeln“ salonfähig, da die unglaubliche Reichweite durch den Elektromotor sehr reizvoll ist. Für ein gutes und verlässliches E-Bike muss man mindestens 2000 Euro auf den Tisch legen. Ab 3.000 Euro gibt es die Bikes mit der neuesten Technik und wenn Geld keine Rolle spielt kann man auch 10.000 Euro für ein absolutes Toprad ausgeben. Der Trend in der E-Bike Szene ist ganz klar das Integrieren des Akkus in den Rahmen. Darüber hinaus spielt die Reduzierung des Gewichts eine wichtige Rolle, da Sportler immer öfter zum Elektrofahrrad greifen. Das leichteste E-Bike befindet sich derzeit bei 20 Kilo.

Räder als Transportmittel

Ein sehr intensiver Trend am Fahrradmarkt sind Lastenräder. Egal ob Einkauf, Koffer oder Kinder, das Lastenrad eignet sich für jegliche Transporte. Bevor man aber mit einem solchen Rad etwas transportiert, muss erst etwas geübt werden, da es sich etwas anders wie ein normales Fahrrad fährt. Auf der Messe wurde besonders ein Lastenrad von der Marke „Muli“ bewundert, dass sogar bis zu zwei Kinder transportieren kann. Es ist genau gleich lang wie ein normales Rad und kostet 2.600 Euro.

Tern cargo

Rad aus Bambus

Auch die ein oder andere Besonderheit erwartete einen auf der Kassler Fahrradmesse, wie zum Beispiel das Bambusrad aus Ghana. Der Rahmen aus dem exotischen Holz ist so leicht wie Aluminium und hat eine Zugfestigkeit wie Stahl. Das Bambusrad gibt es in der normalen Version für 2.000 bis 2.500 Euro und in der Version mit E-Motor für 4.500 Euro.

Fahrradtrends für das Jahr 2018

Weitere Fahrradtrends für das kommende Jahr sind das fortwährende Vintage-Design mit moderner Technik, das Klapprad für Urlauber und Geschäftsreisende und schlussendlich die dicke Bereifung, die für einen höheren Fahrkomfort sorgt.

Und wo kaufen Sie Ihr Fahrrad in München?



Schlagworte: ebike, Elektrofahrrad, E-Bike, Trends
Kategorie: Neue Modelle News