Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Aerovelo Eta - Autobahntempo mit dem Fahrrad

Nov 02, 2016

Bei diesem Titel denkt man natürlich sofort an irgendein irres E-Bike, doch es kommt noch besser. Die kanadische Firma Aerovelo hat ein sehr untypisches Fahrrad entwickelt, das nur mit Menschenkraft betrieben wird und etwas Unglaubliches möglich gemacht hat – eine Geschwindigkeit von über 140 km/h.

Aerodynamik, Muskelkraft und eine ebene Straße

Für den Otto-Normal-Verbraucher ist bei einer Geschwindigkeit von 40 km/h im Flachen meist Schluss, nicht aber für Todd Reichert. Der Kanadier ist der Gründer der Firma Aerovelo, die das Zweirad „Eta“ (ja, wird genauso geschrieben wie das Schweizer Uhrwerk) entwickelt hat. Eta ist kein normales Rad, sondern wurde eigens für einen Geschwindigkeitsrekord entwickelt. Dieser wurde auf der World Human Powered Speed Challenge im US-Bundesstaat Nevada gebrochen. Der durchtrainierte CEO Reichert fuhr mit Eta die unglaubliche Geschwindigkeit, die den Weltrekord brach, von 144,17 km/h.

Für diesen Rekord war aber nicht hauptsächlich die Muskelkraft des Kanadiers verantwortlich. Vor allem die Aerodynamik und der ebene Highway 305 machten diese Geschwindigkeit möglich.

Das Bike Eta hat jedoch nicht mehr viel mit einem gewöhnlichen Fahrrad zu tun. Es ist ein komplett verschlossenes Liegerad, besteht hauptsächlich aus Carbon und besitzt ein Leergewicht von 25 kg. Da dieses Wundergerät von Innen keinen Blick nach außen bietet, mussten an den Seiten Kameras angebracht werden, die dem Radler über einen Monitor die Straße zeigen. Die projektilartige Form bietet dem Luftwiderstand geringstmögliche Angriffsfläche.

Alles andere als ein Marketingzweck

Mit dieser Aktion will Reichert Eta nicht vermarkten, sondern auf etwas ganz anderes aufmerksam machen. Mit dieser Aktion wurde anschaulich bewiesen, was alles mit Menschenkraft möglich wäre, denn mit nur 200 Watt lässt mit dem Wunderrad eine Geschwindigkeit von ganzen 90 km/h erreichen.
Brächte man zusätzlich noch einen Benzinmotor ins Spiel, könnte man mit dem Fahrrad, laut den Berechnungen von Aerovolo mehr als 9500 Meilen mit einer Gallone schaffen. Mit nur 4,5 Liter Benzin wären umgerechnet ca 15000 Kilometer möglich (0,03 Liter Benzin auf 100 km).



Schlagworte: news, Technik, Presse
Kategorie: Technik