Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Mehr Abstellplätze für Fahrräder

Apr 18, 2019

Mehr Abstellplätze für Fahrräder in Augsburg gefordert

Die Zahl der Fahrradfahrer ist in Augsburg innerhalb der letzten Jahre deutlich gestiegen (dieses Jahr etwa 179.000 Radler), die Zahl der Abstellplätze jedoch nur geringfügig. Die Folgen sind überfüllte Plätze und wild abgestellte Räder, wie zum Beispiel an Hauswänden, Zäunen, Laternenmasten und ähnlichen Orten. Das ist zwar grundsätzlich legal, doch kann es schnell zur Behinderung für Fußgänger oder Autofahrer werden.

Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC) fordert Ausbau von Stellplätzen

Der ADFC setzt sich nun dafür ein, dass Augsburg mehr Stellplätze für Fahrräder bekommt. Dies betrifft vor allem die Innenstadt, aber auch wichtige umliegende Punkte wie Bahnhöfe oder das Bürgerbüro.

Zu den kritischen Bereichen in der Innenstadt zählt das Rathaus (mindestens 50 neue Plätze notwendig), die Fuggerstraße, die Stadtbücherei, der Moritzplatz und die Fußgängerzone.

Auch die Stadtverwaltung stimmt den Forderungen des Fahrradclubs zu, betont aber, dass das nicht überall leicht umzusetzen sei. Denn hierbei muss vieles berücksichtigt werden, wie die Sicherheit von Fußgängern, die Anforderungen der Gastronomie oder der Feuerwehr. Um neue Abstellplätze für Räder zu schaffen, müssten teilweise auch Autoparkplätze geopfert werden.

Fahrradparkhäuser in Planung

Laut Baureferat der Stadt Augsburg ist der Bau von drei vollautomatischen Fahrradparkhäusern bereits geplant, um das Problem der Überfüllung in den Griff zu bekommen. Konkrete Planungen gibt es für ein Parkhaus in der Hochfeldstraße, ein anderes an der Grenze Ernst-Reuter-Platz/Stadtmarkt. Der Bau an dieser Stelle könnte sich jedoch noch verzögern, da derzeit über eine Neuordnung des Stadtmarkts diskutiert wird. Daher prüft die Stadtverwaltung auch alternative Standorte für Fahrradparkhäuser, wo sich der Bau leichter umsetzen lässt.

Zusätzlich werden aktuell alle bestehenden Fahrradstellplätze der Stadt erfasst und nach Möglichkeiten zur Ausweitung durch neue Plätze oder Radständer gesucht.



Kategorie: News