Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Unfallhäufigkeit E-Bikes bei Senioren

Jun 27, 2018

E-Bikes und Pedelecs - Hohe Unfallhäufigkeit vor allem bei Senioren

Elektrisch betriebene Fahrräder wie die Pedelecs (Abkürzung für „Pedal Electric Cycle“) unterstützen den Fahrer, sobald er zu treten beginnt. Besonders bei Senioren sind solche Elektrofahrräder sehr beliebt, da man mühelos auf höhere Geschwindigkeiten kommt (Unterstützung bis 25 km/h) und längere Strecken fahren kann, was mit einem normalen Fahrrad nicht möglich wäre. Doch hierbei liegt die Gefahr, denn die Geschwindigkeit erhöht auch das Unfallrisiko, und gerade bei älteren Menschen hat ein Sturz meist schlimmere Folgen als bei jüngeren. Die Unfallhäufigkeit ist bei Senioren deutlich höher, was auf eine langsamere Reaktionszeit und schlechtere körperliche Verfassung zurückzuführen ist. Sie fahren oft schneller, als es ihre Fähigkeiten erlauben. Denn viele, die für ein normales Rad nicht mehr fit genug sind, steigen gerne auf das Pedelec um. Gleichzeitig zeigt die Statistik, dass Senioren nicht öfter einen Helm tragen als jüngere Radfahrer, wodurch Unfälle fatal enden können.

Steigende Unfallzahlen

Laut Informationen des Statistischen Bundesamtes steigt die Anzahl der Todesopfer durch Pedelec-Unfälle jährlich um 30 Prozent und mehr, denn auch die Anzahl der Elektrofahrräder wird immer größer. Der Markt boomt, und viele ältere Menschen, die schon länger kein Fahrrad mehr benutzt haben, entdecken das E-Bike für sich, was zu einem überproportionalem Anstieg der Unfälle führt.

Unfallprävention – was kann man tun, um Unfälle zu vermeiden?

25 km/h kann für viele einfach zu schnell sein, um dieser hohen Geschwindigkeit gewachsen zu sein und angemessen reagieren und bremsen zu können. Besonders für ältere Menschen ist es daher ratsam, das Fahrtempo gering zu halten, und nicht die volle Geschwindigkeit auszukosten. So verkürzt sich auch der Bremsweg und viele Unfälle lassen sich vermeiden. Kommt es dennoch einmal zu einem Sturz, kann das Tragen eines Helms schwere Verletzungen verhindern oder gar lebensrettend sein.

Der ADFC (Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ) bietet zudem auch Trainings und spezielle Fahrpraxiskurse für Pedelecs und E-Bikes an - eine gute Möglichkeit, sich an das Fahrgefühl, Antriebs- und Bremsverhalten zu gewöhnen und die Risiken einschätzen zu lernen.



Schlagworte: ebike
Kategorie: News