Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Fahrradtrends 2018

Jan 10, 2018

Die große Nachfrage nach Fahrrädern wir im Jahr 2018 wohl nicht abnehmen. Insbesondere der etwas neuere Markt der E-Bikes wurde 2017 überflutet und wird 2018 einige Neuerungen mit sich bringen. Generell können die Hersteller sich auf ein weiteres Jahr mit starken Umsätzen freuen. Gerade das Fahrrad gewinnt in München immer mehr an Bedeutung.

E-Bikes und Pedelecs

Alles dreht sich derzeit um E-Bikes und Pedelecs und das wird sich im Jahr 2018 nicht ändern. Die Fans der Elektromobilität auf zwei Räder können sich auf immer schlanker werdende Bikes freuen. Das Stichwort heißt hier Powertube und das beschreibt die bessere und ästhetischere Integrierung des Akkus in den Rahmen der Räder. Der Marktführer, der Akkuhersteller Bosch, ist hier der Vorreiter. Eine kleine Revolution zettelt auch der Hersteller Continental mit seinem 48-Volt-Antrieb an, der im Mittelmotor noch ein Automatikgetriebe versteckt. Die Preise der E-Bikes steigen natürlich mit der Innovation, trotzdem gibt es die Powertube-Varianten schon ab 3000 Euro. Für ein Rad mit dem neuen Antriebssystem von Continental müssen aber mindesten 3500 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Victroia Trekking E-Bike

Alternativen für den kleineren Geldbeutel

Wenn man nicht bereit ist mindestens 3000 Euro auszugeben gibt es noch genügend andere Pedelec bzw. E-Bike Varianten, die zwar optisch mit der Powertube nicht mithalten können, aber trotzdem ihren Zweck erfüllen. Ein gutes Beispiel hier ist das E-Mountainbike 1864 von Fischer, dass man für um die 2000 Euro erwerben kann.

Cargo-Bikes

Ein weiterer Trend der bis jetzt etwas untergegangen ist, sind die Lastenräder mit Elektroantrieb. Immer häufiger sieht man in den Städten oder auch am Land Fahrräder mit zusätzlichen Ladeflächen um den Einkauf, Gepäck, Kinder oder anderes zu transportieren. Meistens sind diese größeren Bikes keine Zweiräder mehr, sondern schon sogenannte Trikes, also mit drei Rädern ausgestattet. Für 6000 Euro bekommt man beispielsweise das Trike Pickup von XCYC, dass bis zu 250 Kilo schleppen kann und natürlich mit einem Elektromotor ausgestattet ist.

Cargo Node

Der Conti-Antrieb

Für Leute, die noch nicht bereit sind für die E-Bike Revolution, gibt es eine sanfte „Einstiegsdroge“. Das Copenhagen Wheel von Superpedestrian ist ein einzelnes E-Antriebs-Rad, dass mit dem Hinterrad eines normalen Rades getauscht wird. Diese Lösung erlaubt es, aus einem konventionellen Fahrrad ein Pedelec zu machen. Bei Bedarf kann auch wieder auf die „normale“ Variante umgestiegen werden.

Rennräder für 2018

Die Sporträder mit E-Antrieb werden im Jahr 2018 von den Marktteilnehmern sehr fokussiert werden, da hier ein großes Geschäft gewittert wird. Aber auch für die „ehrlichen“ unter den Sportlern gibt es einige Highlights in den nächsten 12 Monaten zu erwarten. Der Trend hier ist die Kooperation von Sportwagenhersteller und Rennradmanufaktur. Beispiele für die Ergebnisse solcher Zusammenarbeit sind das von Rotwild und AMG entwickelte R.S2 und das Fascenario.3 von Storck und Aston Martin.

Und wo kaufenb Sie Ihr nächstes Fahrrad in München?



Schlagworte: news, E-Bike
Kategorie: Technik News