Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

Mit dem Fahrrad in 78 Tagen um die Welt

Sep 22, 2017

Klingt unglaublich, ist aber wahr. Der Schotte Mark Beaumont ist in exakt 78 Tagen, 14 Stunden und 14 Minuten, mit dem Fahrrad um die Welt gefahren. Bereits im Jahr 2008 brach er den damaligen Rekord und schaffe eine Weltumfahrung in 194 Tagen. Doch inspiriert von dem sehr bekannten Roman „In 80 Tagen um die Welt“, von Jules Verne, motivierte er sich für einen weiteren Versuch.

Mark Beaumont

Beaumonts Reise um die Welt

Am zweiten Juni dieses Jahres startete er im Schatten des Eifelturms die große Reise. Die erste Etappe führte den Schotten über Berlin nach Moskau und danach weiter durch die sibirischen Wälder bis zur russischen Stadt Irkutsk. Ab da kam einer der härtesten Streckenabschnitte durch die mongolischen Einöden und die Wüste Gobi bis nach Peking. Pünktlich erreichte er da sein Flugzeug nach Australien, genauer genommen nach Perth. Dort ging es quer durch „Down Under“, vorbei an Koalas und Kängurus. Dann erwartete ihn die Neuseeländische Bergwelt und von da ging es mit dem Flugzeug nach Alaska. Von Alaska fuhr er quer durch Nordamerika und stieg im kanadischen Halifax in seinen letzten Flieger nach Lissabon. Die Schlussetappe ging schneller als gedacht und der Extremsportler kam einen Tag schneller als geplant in Paris, beim Triumphbogen ins Ziel. Direkt bei seiner Ankunft sagte Beaumont: „Das mache ich nie wieder.“ Ein neuer Weltrekord war geboren.

Eine unglaubliche Leistung mit dem Rad

Gegen diese Monster-Tour von 29000 Kilometern, wirkt die Tour de France wie ein Spaziergang. Täglich stand der Schotte um vier Uhr in der früh auf um die geplanten 390 Kilometer abzuspulen. Er musste pro Tag 9000 Kilokalorien zu sich nehmen, um das durchzuhalten. 16 Stunden verbrachte er jeden Tag am Sattel. Die größte Herausforderung für ihn waren nicht die Stürze oder die eintönige Ernährung, sondern der unglaublich hohe Schlafmangel über eine sehr lange Zeit hinweg.

Die letzten Meter ins Ziel wurde der gefeierte Held von seinem 20-köpfigen Team begleitet und nach brutalen 78 Tagen konnte er seine Familie wieder in die Arme nehmen. Beaumont meinte nach seiner Ankunft: „Das war zweifelsohne die härteste Herausforderung, die ich jemals meinem Körper und meiner Psyche zugemutet habe. Es zeigt aber, dass möglich werden kann, was unmöglich scheint.“

 

Bildquellen: Wikipedia Common License https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mark_Beaumont_-_2.jpg  und https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mark_Beaumont%27s_bicycle.jpg / Thumbnail im Teaser.



Schlagworte: news
Kategorie: