Category List


Tag List


Tag Cloud



Archive

E-Bike Ansteck-Antrieb mit dem Namen "ease"

Feb 17, 2017

Der Elektroantrieb für jedes Fahrrad - "ease"

Der E-Bike Ansteck-Antrieb "ease" soll jedes Fahrrad zum E-Bike mutieren lassen. Elektroräder sind seit dem Jahr 2014 richtig in der Konsumentenwelt angekommen und haben sich zu einem weit verbreiteten Trend entwickelt. Der Preis für ein ordentliches  Elektrorad beginnt bei ca. 1.700 Euro und kann auch schon mal für über 10.000 Euro über die Ladentheke gehen. In der Stadt, am Land und vor allem in hügeligen Gegenden trifft man auf jede Menge Arten von Rädern mit Elektroantrieb. Insbesondere ältere Personen, die nicht mehr mit einem normalen Rad fahren können und sich die modifizierten Räder auch leisten können, sieht man in den Satteln der motorisierten Zweiräder. Unter der jüngeren Generation ist diese Form noch nicht sehr verbreitet, doch das kann sich bald, dank einer neuartigen Erfindung ändern.

ease Ebike Antrieb

Hierbei geht es um ein sogenanntes portables Pedelec. Ein Pedelec ist eine spezielle Ausführung eines Elektrofahrrades, bei dem der Fahrer während des Treten von einem Elektroantrieb unterstützt wird. Dies gab es bis jetzt nur in einer fix montierten Form und nicht in der besagten portablen. Der Doktorand Felix Römer von der Nanyang Technological University in Singapur arbeitet gemeinsam mit Ingenieuren von der TU München an dem Projekt „ease“. Dabei handelt es sich um solch einen mobilen E-Motor den man in weniger als 10 Sekunden an jedes Fahrrad montieren kann. „ease“ wiegt 3,5 Kilogramm, ist zusammenklappbar und passt so bequem in einem normalen Rucksack. Der Motor wird mit einer Kabelschlaufe und einem drehbaren Knauf an dem Rahmen des Fahrrads befestigt. Der hintere Teil von „ease“ wird an den Reifen geklemmt, wo auch die Schubübertragung vom Elektromotor stattfindet. Das Gerät kann auf beiden Seiten des Zweirades befestigt werden und erkennt automatisch auf welcher Seite es montiert wurde. Von Entwicklerseite wird erzählt, dass die größte Herausforderung die Unterbringung der verschiedenen Komponenten, wie Motor, Akku und Sensoren in einem Gehäuse war und dass das auch die meiste Zeit der Entwicklung in Anspruch nahm. Die Höchstgeschwindigkeit, bis zu der der Fahrer beim Treten unterstützt wird beträgt, wie in Deutschland vorgeschrieben, 25 km/h.  Mehr Info und Fotos findet man hier >

ease Ebike Antrieb

Der Preis soll nach Angaben der Entwickler zwischen 500 und 900 Euro liegen.

Der tragbare Elektromotor kann wie erwähnt an jegliche Fahrräder aufgeschraubt werden und ist bereits patentiert. Derzeit wird an Verbesserungen gearbeitet und nach Industriepartnern gesucht, um so schnell wie möglich „ease“ markttauglich zu machen.

Bildquelle: TUMCREATE - Vielen Dank für die Nutzung der Fotos in diesem Beitrag



Kategorie: Technik News